jump to navigation

Wie schön, den frühen Tag zu sehn 1. Juli 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , ,
trackback

Meer-Felsen-Menorca.10652

Wie schön, den frühen Tag zu sehn,

wenn noch die vielen Stimmen schweigen

und die Gedanken im Gebet

Gott voller Ehrfurcht Dank erzeigen!

 

Dann sendet er den Segen aus,

erfüllt das Herz mit Mut und Freude,

gibt Ruhe und Entschiedenheit

zur Arbeit und Geduld im Leide.

 

Dann stehen wir nicht hilflos da –

denn er schafft Wollen und Vollbringen –

und brauchen nicht der Menschen Gunst

durch Leistung und Verzicht erzwingen.

 

Gott hält zu uns und bleibt uns treu,

selbst wenn wir zweifeln und versagen.

Ein jeder Tag ist sein Geschenk!

Auf! Lasst ihn uns auch heute wagen!

Josef Butscher

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: