jump to navigation

O Komm, du tiefe Nacht 1. November 2018

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

O komm, du tiefe Nacht!

Vom Lärm des Tags verführt, genarrt,

sucht meine Seele Ruh

in deiner Friedensgegenwart.

 

O komm, du tiefe Nacht!

Schenk Schlaf, von keiner Schuld erschreckt,

bis mich das Morgenlicht

zu neuem Tagwerk auferweckt.

Josef Butscher

Advertisements

Siegreich 1. Oktober 2018

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , ,
add a comment

Tromp.-Frosch-2018-09.-2703

Kaum aufgestanden,

schon grüßt das Lorbeergrün.

Der Tag wird siegreich.

Josef Butscher

Ganz der Stille hingegeben 2. September 2018

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , ,
add a comment

Wald-2018-06.2259.-DSC_2259

Ganz der Stille hingegeben,

will ich hören, bis ein Wort

mich erfasst, das Wort zum Leben,

Rat und Weisung für den Tag.

 

Dann, o Gott, hilf, dass ich wage,

Aufgetrag‘nes gern zu tun,

auch wenn manche off‘ne Frage

noch das Herz bedrängen mag.

 

Alles: Ebenen und Höhen,

sind von dir längst gut bedacht.

Ich kann nur das Heute sehen.

Du planst bis aufs Ende hin.

 

Immer bleibst du mir zur Seite,

stützt mein Wandeln, machst mir Mut,

gibst dem Denken Form und Weite

und dem Handeln Wert und Sinn.

Josef Butscher

Ausgesuchter Tag 1. Juni 2018

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , ,
add a comment

Kaktus-Gran-Canaria.6345

Ausgesuchter Tag,

vorherbestimmt, dem Wunder

die Tür zu öffnen!

Josef Butscher

Das Gras im Feld 1. Juni 2018

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Gräser.-2011-08.-8077

Das Gras im Feld, vom Morgentau befeuchtet,

das Gras im Feld, von Sonnenglut umleuchtet,

und dann nach manchem winddurchwogten Tag

kommt, was nicht lange zögern mag:

Das Gras verblasst, welkt hin.

Ist das des Daseins Sinn?

 

Das Gras im Feld verkündet nur Vergehen.

Du aber, Mensch, sollst wachsen und bestehen!

Josef Butscher

 

Erwache! 1. Juli 2017

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Japangarten.-5156

In den Schattenschluchten

der gefürchteten Wälder

brüllt kein Löwe mehr,

die Eintagsfliege Tod

ist gestorben,

Zittern und Zagen

haben ausgedient.

 

Erwache!

Tritt aus dem Zwielicht

in den Glanz der Helle!

Verschlaf nicht den Tag!

Josef Butscher

Danach 1. Juni 2017

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Bluetenzweig-2015-05.-0419

Wir sollten nicht nur im Hinblick auf den letzten Tag leben, sondern für die unendliche Zeit danach. Wir sind für die Ewigkeit geschaffen.

Josef Butscher

Vogel Tag 31. März 2017

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Müde lässt der Vogel Tag

seine Flügel fallen.

Was auch zählt der Stundenschlag:

Gott wacht über allen.

 

Vogel Tag schlüpft schon zu Nest,

will nun endlich schlafen.

Gottes Gnade hält dich fest.

Du bist frei von Strafen.

 

Vogel Tag ist eingenickt,

träumt vom schönen Singen.

Dem, der Tag und Nacht geschickt,

sollst du Lob darbringen.

 

Josef Butscher

Alle Tage 1. Januar 2017

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , , , , ,
add a comment

pavillon-menorca-2012-107

Manche Tage werden zum Feuerschweif
und erleuchten den Himmel,
manche zum Gewitter und Erdbeben.
Manche Tage werden zu Wasser
und befeuchten die Felder,
manche erstarren zu Zement.

An manchen Tagen
wirst du um Monate jünger,
an anderen alterst du um Jahre.
An manchen Tagen
springen die Antworten auf wie Knospen,
an anderen bleiben dir schon die Fragen
als Pfeile im Körper stecken.

Ob du ruhst, gehst, fliegst, fällst:
Du bist Würfel und der Gewürfelte,
Arbeit und Schlaf,
Strömung und Ankerplatz,
Wolke und Wind,
Aussaat und Frucht,
Notenschrift und Stimme.
Und das immer zugleich.

Nach satter Vergangenheit
wartet die hungrige Zukunft.
Alle Tage sind unantastbar,
rätselhaft, heilig.

Josef Butscher

Wacht auf! 1. Juni 2016

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , ,
add a comment

Magnolie,geschlossen-2016-0

Wacht auf!
Die Nacht ist zu Ende!
Tag bricht an!
Lang Erhofftes erfüllt sich.
Nie Gekanntes wird Wirklichkeit.

Der in Gott Verliebte
bricht Gefängnismauern ab
und errichtet Wohnstätten,
verwandelt Wüste
in einen Paradiesgarten,
schmiedet aus Schwertern Pflüge.

Wacht auf!
Schüttelt den Schlaf aus den Gliedern,
zündet Lichter an,
hüllt euch in Festgewänder,
singt in die Festung der Trauer ein Loch,
feiert die Freude herbei!

Josef Butscher