jump to navigation

Unterm Mandelbaum 1. April 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

Mandelbaum-2019-03..3573

Als ich Kind war, hatte ich nirgendwo

einen blühenden Mandelbaum gesehen.

Die Gegend, war zu kalt, wo ich aufwuchs.

Und außerdem:

„Mandelbaum“ das klang so biblisch-orientalisch.

Zu so einer Region stand man in meiner Kindheit,

da man eher die deutsche Eiche pries,

in keiner Beziehung.

 

Jetzt wächst der Mandelbaum auch hierzulande.

Das Klima ist wärmer geworden.

Das unter den Menschen allerdings nicht.

 

Ach, kämen doch alle Liebhaber der Frühlingswärme

unter einem blühenden Mandelbaum zusammen,

das Reich des lichten Friedens auszurufen!

Josef Butscher

Werbeanzeigen

Angespannte Wartezeit 1. April 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Baum-2017-05.0490

Winzig das Grün

am kahlen Zweig.

Angespannte Wartezeit.

Wird sich das Blatt entfalten?

 

Täglich auf dem Grad

zwischen Trauer

und Lobgesang.

 

Wartezeit,

oft verwünschte Zeit.

Wartezeit,

du gesegnete Zeit.

Josef Butscher

Komm, Aufwind 1. April 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Vogel-Ei-2012-03.9066

Komm, Aufwind,

verleihe mir Flügel!

 

Nicht, dass ich

Flatterhaftigkeit

suche.

Nicht, dass ich

fliehen möchte

vor den Aufgaben

der Gegenwart.

 

Aufwind des Geistes,

verleihe mir Flügel,

damit ich begreife,

was Freiheit ist!

Josef Butscher

Sperr dich nicht ein 1. April 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Weinberg-Pavillon-2019-03.3

Sperr dich nicht ein in deine Zelle,

tritt nicht beständig auf der Stelle,

lass den Ballast der Furcht zurück!

Nur in der Sicht nach vorne liegt das Glück.

 

Zwar kannst du nicht im Voraus sehen,

ob Düfte oder Stürme wehen,

doch wer sich kummervoll versteckt,

der hat noch nie ein neues Land entdeckt.

 

Sieh jedem Tag mit Mut entgegen,

denn die bequem die Sorgen pflegen,

verschlafen ihre Frühlingszeit.

Flick‘ länger nicht dein altes Winterkleid!

 

Warum gelähmt aufs Dunkle stieren?

Wer nichts mehr wagt, kann nur verlieren.

Doch wer schon heute Zukunft denkt,

wird von dem Leben überreich beschenkt.

Josef Butscher

Schönes erfassen 1. März 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
add a comment

 

Bougainvillea.-Kreta-2014.6.jpg

Schwungvoll-schöner Schwalbenflug:

Bild aus Kindheitstagen.

Sah das Schauspiel nie genug,

stand nur bebend, staunend da,

war entzückt und träumte.

Was an Schrecklichem geschah,

gnädig ich versäumte.

 

Ahnte nichts von Krieg und Tod,

konnte schutzvoll leben,

hatte Obdach, hatte Brot,

sah nur Liebe Stund‘ um Stund‘

durch die Lüfte fliegen,

sah die Blumen frisch und bunt

und das Korn sich wiegen.

 

Sah mich nie am Sehen satt.

Das ist so geblieben. –

Selig, wer noch Augen hat,

hell und wachsam wie ein Kind,

Schönes zu erfassen,

ohne sich vom Zeitenwind

blind verführn zu lassen!

Josef Butscher

Gott, lass uns das Fenster offen 1. März 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , ,
add a comment

Hotel.-Kreta-2010.1308.jpg

Gott, wir sehn an allen Enden

Aufruhr und Zerrissenheit.

Wer soll all das Unglück wenden?

Alle scheitern, sind zu schwach.

 

Keiner kann die Bürden tragen,

die die Urschuld ausgelöst.

Immer bleiben Qual und Fragen,

wuchernd bis zum höchsten Dach.

 

Sind wir schutzlos preisgegeben?

Nein, der Glaube sagt: Wir sind

ausgerichtet auf das Leben,

dorthin wachsend nach und nach.

 

Gott, lass uns das Fenster offen,

das den Blick zur Zukunft zeigt,

nähre Strahlkraft, Mut und Hoffen,

halt in uns das Sehnen wach!

Josef Butscher

Das Wort 1. Februar 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , ,
add a comment

Das

aggressive

geifernde

sensationslüsterne

 

Das

hinterlistige

scheinheilige

verführerische

 

Das

aufdringliche

kriecherische

speichelleckende

 

Das

angstschürende

folternde

mordende

 

Das

singend-filigrane

das

leichtfüßig-getupfte

das

demütig-verlässliche

 

Am Anfang war

DAS

WORT

an dem jede Wort-Wahl gemessen wird

Josef Butscher

Du Handwerker Mensch 1. Februar 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Du Handwerker Mensch mit der Kurbel in der Hand,

was willst du tun?

Du kannst die Zeit nicht beherrschen.

Ständig ist sie in Bewegung.

Mal geht sie zurück –

Das nennt man Erinnerung.

Mal bewegt sie sich vorwärts –

Das nennt man Phantasie.

Dazwischen vibriert das verlustreiche Heute –

Chance genannt.

 

Du Handwerker Mensch,

wer bist du?

Wollte einer diese Frage beantworten,

müsste er das Wesen der Zeit erklären können.

Josef Butscher

Dort 1. Februar 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Im Land der aufgehenden

Sonne wird es sehr schön

sein, sagte er zuletzt.

 

Kennst du das Land,

wo die Sonne auf-,

und nie mehr untergeht?

 

Dort wird es sehr schön sein.

Josef Butscher

Geheilt 1. Januar 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Blume1317

Schlange Zeit.

Ich wollte sie ergreifen.

Sie entglitt mir.

Ich lief ihr nach.

Sie biss mich.

 

Da sah ich die Blume Zeit.

Sie neigte sich zu mir.

Sie öffnete sich.

Sie strahlte mich an.

 

Blume Zeit hat mich geheilt.

Josef Butscher

(Aus: Josef Butscher, Leben heißt Zeit haben, Seite 22)