jump to navigation

Reiseproviant 1. März 2018

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , , , ,
add a comment

 

Boot-Kreta-2014.-5380.jpg

Reiseproviant:

Die Taschen voll Vertrauen,

den Rucksack voll Mut.

Josef Butscher

Werbeanzeigen

Widerschein 1. Januar 2018

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Glocke-Porsche-Museum-4281-.jpg

Das alte Jahr klingt aus,

ein neues wird nun eingeläutet.

Wir gehen vor die Tür hinaus

und warten, dass uns einer deutet,

was wir verschwommen, fern im Dunst,

mit unsren Sinnen wahrzunehmen meinen.

 

Doch niemand gibt Bescheid.

Wir leben nur in Augenblicken,

dem Widerschein von Glück und Leid.

Soll unsre Zukunft dennoch glücken.

dann bleibt uns nur, gelassen sein

und dem Vertrauen einen Vorschuss geben.

Josef Butscher

Ganz normal 1. Dezember 2017

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , ,
add a comment

Jeden Tag essen und trinken,
das ist ganz normal.
Aber was ist in der Liebe normal?

Unersättlich ist die Liebe.
Sie hat immer Hunger und Durst,
aber leidet nie an Übergewicht.

Freigebig ist die Liebe.
Sie teilt und gibt,
aber magert nie ab.

Die Liebe nährt sich jeden Tag
von dem hilfreichen Wort,
dem freundlichen Blick,
der sanften Berührung.

Und sie verschenkt jeden Tag
Freude, Vertrauen und Lebensmut.
Das ist ganz normal,
wie essen und trinken.

Josef Butscher

Rücklick und Ausblick 1. März 2017

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , ,
add a comment

altes-haus-mit-rosen-kreta

Blick über die Schultern zurück!

Es ist gut zu wissen,

woher du kamst,

welchen Weg du schon

zurückgelegt hast.

Aber dann sieh nach vorn!

 

Mit dem Vertrauen im Rücken

und zielstrebig

die Linie des Horizontes

im Sichtfeld,

meisterst du deinen Weg –

auch den beschwerlichen.

 

Blick zurück und erinnere dich!

Sieh nach vorn und geh!

Und vergiss nie den Auftrag,

für deine Mitmenschen

ein Hoffnungslied zu komponieren!

 

Josef Butscher

Vertrauen 1. Februar 2014

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags:
add a comment

Blaetter-2011-11-8656

Vertraust du dem, der Ein und Alles ist, versinkst du nicht im Nichts.

Josef Butscher

Gedanken des Friedens 1. Januar 2014

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Boot-Lanz-DSC_4794

Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der Herr: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe das Ende, des ihr wartet.
(Jeremia 29,11)

Gedanken des Friedens
mögen dich lenken.
Gedanken des Friedens,
reich an Geschenken.

Sie werden dir helfen,
Böses zu meiden;
sie machen geduldig,
trösten im Leiden.

Sie flößen dir Mut ein,
fest zu vertrauen;
sie helfen dir, fröhlich
vorwärts zu schauen.

Gedanken des Friedens:
Zeichen der Gnade.
Gedanken des Friedens:
Licht auf dem Pfade.

Josef Butscher

(Aus: Wachsen in der Liebe, Seite 145)

Auf den Spuren des Unsichtbaren 2. Juni 2013

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Villa-Detail-Fuerte-3816

Eindringen lassen,
was in mich eindringt.
Offen sein.

Schmerz durchleiden
und doch geschützt sein.
Erschütterung erfahren
und doch gegründet bleiben.
Trauer verspüren
und doch Geborgenheit behalten.
An Grenzen kommen
und doch die Erwartung beleben.
Keinen Weg sehen
und doch dem Sinn vertrauen.

Eindringen lassen,
was in mich eindringt, –
offen für die Spuren des Unsichtbaren.

Josef Butscher

Meine Zeit 1. Mai 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Ginster-2013-04-2506

Da meine Zeit in deinen Händen steht,
und keiner meiner Tage, Gott, vergeht,
den du nicht längst erkannt und zugemessen,
darf ich der Bangigkeit vergessen.

Und weil du auch das Ziel der Völker kennst,
sie rufst, erschreckst und ihre Grenzen nennst,
wirst du, wollt diese Welt sich selbst vernichten,
zur rechten Zeit dein Reich errichten.

Lehr mich, der du in Ewigkeiten wohnst
und jeden hier mit deinem Wort belohnst,
lehr mich – und viele noch in diesen Tagen –
nach deinem Willen nur zu fragen.

Damit, wenn dieser Zeitenlauf vorbei,
auch meine Zeit in dir beschlossen sei,
und alle dann im Himmel und auf Erden
in Ewigkeit vereinigt werden.

Josef Butscher

Friede 1. November 2011

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Friede
durchdringt die Zeit der Liebenden.
Alles Trennende ist überbrückt.
Die Bedürfnisse,
gestützt von den Pfeilern des Vertrauens,
haben den Widerstreit beendet.
Erwarten und Schenken fließen zusammen.
Das Alltägliche ist täglich neu
Anlass zur Überraschung.
Die Prägung der Seele gelangt zur Reife,
und die Schwingung der Sprache mündet
in die Freundlichkeit des Schweigens.

Josef Butscher

Was Liebende brauchen 1. August 2011

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Engherzigkeit ist schädlich für die Liebe.
Was Liebende brauchen ist Weite.
Weite, die Raum zur Entfaltung schafft,
offen ist für neue Ideen,
Vertrauen schenkt,
Ängste überwindet,
Rücksichtnahme fördert.

Liebende müssen es wagen, zu sein
und zu werden.

Dann ist das Zusammenleben
federleicht und schön,
hat Tiefe und Bestand.

Josef Butscher