jump to navigation

Bitte 1. Februar 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
add a comment

Schwaene.-2015-03.8242

Bitte, Gott, verleihe

den Ahnungslosen Ahnung,

den Bedeutungslosen Bedeutung,

den Charakterlosen Charakter,

den Duftlosen Duft,

den Ehrlosen Ehre,

den Fassungslosen Fassung.

 

Bitte, Gott, schenke

den Glücklosen Glück,

den Humorlosen Humor,

den Ideenlosen Ideen,

den Kraftlosen Kraft,

den Lieblosen Liebe,

den Makellosen Makel.

 

Bitte, Gott, gib

den Namenlosen Namen,

den Obdachlosen Obdach,

den Phantasielosen Phantasie,

den Ratlosen Rat,

den Sprachlosen Sprache,

den Temperamentlosen Temperament.

 

Bitte, Gott, sei

den Uferlosen Ufer,

den Vaterlosen Vater

den Wertlosen Wert,

den Ziellosen Ziel.

 

Und hilf, Gott, bitte allen,

die mit ihrem lädierten Alphabet

am Ende sind,

dass sie wieder von vorne anfangen!

Josef Butscher

Du Handwerker Mensch 1. Februar 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Du Handwerker Mensch mit der Kurbel in der Hand,

was willst du tun?

Du kannst die Zeit nicht beherrschen.

Ständig ist sie in Bewegung.

Mal geht sie zurück –

Das nennt man Erinnerung.

Mal bewegt sie sich vorwärts –

Das nennt man Phantasie.

Dazwischen vibriert das verlustreiche Heute –

Chance genannt.

 

Du Handwerker Mensch,

wer bist du?

Wollte einer diese Frage beantworten,

müsste er das Wesen der Zeit erklären können.

Josef Butscher

Natur 1. Mai 2015

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , ,
add a comment

Narissen-2015-04.8366

Natur ist Gestalt gewordene Phantasie.

Josef Butscher

Phantasie 3. Oktober 2010

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

Jeder Mensch ist mit der Phantasie eines Erfinders ausgestattet worden. Aber viele verweigern ihrem Geist die Arbeitserlaubnis, weil sie fürchten, nicht auf ihre Kosten zu kommen.

Josef Butscher

Schön wäre es 1. September 2010

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , ,
add a comment

Schön wäre es,
wenn sich die nervlich Sensiblen
in seelisch Sensible verwandeln könnten
und sich Empfindsamkeit
mit Tatkraft verbinden würde.

Schön wäre es,
wenn die Nüchternen
ihre Frostigkeit aufgeben könnten
und Überlegung und Phantasie
dasselbe Haus bewohnen würden.

Schön wäre es,
wenn die Grundsatztreuen
mehr Verständnis entwickeln könnten
und Entschlossenheit und Beweglichkeit
Geschwister würden.

Schön wäre es,
wenn die Aufrichtigen
ihre Zaghaftigkeit aufgeben könnten
und Wahrheit und Liebe
miteinander ein Fest feiern würden.

Schön wäre es, wenn …

Schön wäre es,
wenn zwei, du und ich,
anfangen würden,
das Leben als Leben zu erleben.

Josef Butscher