jump to navigation

Heute 1. Oktober 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Gehe hin, die Saat zu säen!

Diese Welt will Brot.

Wenn das Feld von Unkraut wuchert,

trifft auch dich die Not.

 

Korn braucht lange bis zur Ernte.

Schnell ist es gemäht.

Was du tun sollst, das tu heute!

Morgen ist’s zu spät.

Josef Butscher

Leben 1. April 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , , ,
add a comment

Umrankte-Fenster-2011-07.76

Der Morgen kleidet sich in angenehme Kühle

und hofft auf einen guten Tageslauf.

Der Abend wechselt häufig die Gefühle

und hängt sich gerne Bilder der Erinn‘rung auf.

 

So geht es lange nach der vorgestanzten Weise.

Doch erst, wenn uns Erschütterung erschreckt,

erfahren wir, dass in dem Zeitenkreise

auch manche Zacke und so mancher Schlenker steckt.

 

Dann, aus der Bahn geworfen, melden sich die Fragen

nach Schicksal, Fügung; und sie lasten schwer

auf unsern Schultern. Wer kann sie ertragen?

Wer kein Vertrauen hat, der bleibt im Herzen leer.

 

Wir können lernen, guten Mutes hier zu leben,

auch wenn noch Vieles ohne Antwort bleibt.

Denn dies Geschenk ist uns von Gott gegeben,

dass er uns in das große Buch des Lebens schreibt.

 Josef Butscher

 

Trampolinspringen 1. Februar 2019

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Wenn dich heute trübsinnige Typen heruntergezogen haben, dann suche dir morgen solche, die mit dir das fröhliche Trampolin-Springen üben.

Josef Butscher

Rat – nicht nur für Fischer 1. Dezember 2018

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Fischer-Netze-flickend-Kret.jpg

Wenn du viel Zeit hast, dann sei nicht untätig, sondern nutze sie dafür, deine Netze zu flicken. Wer weiß, vielleicht wartet morgen ein großer Fang auf dich.

Josef Butscher

Bild und Gleichnis 31. März 2017

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , ,
add a comment

CSC_0332

Jeder Abend ist ein Abschied,

jeder Morgen ein neuer Empfang.

Jeder Abend ist ein Schweigen,

jeder Morgen ein neuer Gesang.

 

So wechseln die Tage, die Zeiten,

die Armut, das schäumende Glück,

und lassen uns älter und reifer

auf fliehenden Wolken zurück.

 

Beladen mit rastlosem Warten

sind Abend und Morgen ein Bild,

ein Gleichnis der Zukunft verpflichtet,

bis sich unsre Sehnsucht erfüllt.

 

Bis im Paradies der Liebe

jeder betet beim großen Empfang,

bis die Zeiten ohne Abschied

ständig münden in Jubelgesang.

 

Josef Butscher

Zeit 1. Dezember 2016

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , ,
add a comment

meer-felsen-menorca-10576

Gestern:
Verschwommene Farbtupfer.

Morgen:
Eine graue Linie.

Heute:
Unterwegs nach der festen Stadt,
auf der Suche
nach dem schützenden Wort als Wohnung.

Josef Butscher

Sicher 1. März 2016

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Gelbe-Kaktusblueten.-Fuerte.jpg

Das umzingelte Leben
fürchtet sich nicht.
Waffenklirrendes Drohen
verhallt wirkungslos.
Angstgeschwader
stürzen vom Himmel und zerschellen.
Die Festung hält.
Auf ihrem Wall jubelt
die Lerche ihr Lob.
Aus den Mauerritzen
lugt lächelndes Grün.
Und durch die Blätter der Linde
flattert Morgengesang.

Das umzingelte Leben
fürchtet sich nicht
mit Gott an der Seite.

Josef Butscher

Im Morgenlicht 2. August 2015

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Rote-Bluete-Fuerteventura.-

Wenn im Morgenlicht
die Kiefern leuchten,
finde ich mich
an der Sammelstelle der Seele ein
und warte darauf,
dass das Licht auch mich erfasst.

Josef Butscher

Graue Welt 1. Oktober 2014

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Tuerklopfer-Kreta-2010.1050

Die Welt ist ungeheuer blöde

und zugebunden heute Morgen.

Der Hamster trödelt vor sich hin,

der Kuckuck hat sich aus dem Staub gemacht,

du stehst im Regen hundemüde,

kein Hahn kräht mehr nach dir.

Der Geldsack von Mottenfraß befallen,

Lebensgier feuert Löcher in dein Gedärm,

du stolperst in Pfützen und Gruben

und wirst von Kopf bis Fuß

aufs Abstellgleis befördert,

pennst und träumst zugleich,

dass irgendbald ein Mäuschen grau

in deine graue Welt ein Lebenszeichen piepst.

 

Die Welt ist ungeheuer blöde.

Im Treppenhaus sagte einer heute Morgen

„Guten Morgen!“ zu dir.

Josef Butscher

Tagesschau 2. März 2014

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , ,
add a comment

Turm-der-gr.-Pferde.-Biet.-

Tagesschau am Abend. Morgens wäre mir lieber.

Josef Butscher