jump to navigation

Gottes Augen 1. April 2018

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Firmengebaeude-2017-05-.063

Gottes Augen blicken nicht nur über den Horizont, sie sehen auch um alle Ecken und Kurven.

Josef Butscher

Rücklick und Ausblick 1. März 2017

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , ,
add a comment

altes-haus-mit-rosen-kreta

Blick über die Schultern zurück!

Es ist gut zu wissen,

woher du kamst,

welchen Weg du schon

zurückgelegt hast.

Aber dann sieh nach vorn!

 

Mit dem Vertrauen im Rücken

und zielstrebig

die Linie des Horizontes

im Sichtfeld,

meisterst du deinen Weg –

auch den beschwerlichen.

 

Blick zurück und erinnere dich!

Sieh nach vorn und geh!

Und vergiss nie den Auftrag,

für deine Mitmenschen

ein Hoffnungslied zu komponieren!

 

Josef Butscher

Anders als bisher 1. November 2016

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , ,
add a comment

mauer-bemalt-2016-09-9739

Wenn der helle Ton
rascher als sonst verklingt,
die lodernden Flammen
an Strahlkraft einbüßen,
die Ströme
langsamer rinnen,
der Horizont
im Nebelschleier versinkt,
dann haben die Sommerjahre
von dir Abschied genommen.

Nun lebst du anders als bisher;
vernimmst plötzlich
noch nie gehörte Klänge,
entdeckst wie zufällig
unbekannte Feuerstellen,
findest unerwartet
Zugang zu neuen Gewässern,
blickst über den Horizont hinaus
und dringst vor zu dem Eigentlichen.

Das Sichtbare ist dem Wechsel
unterworfen und vergeht.
Nur das Unsichtbare hat Bestand.

Josef Butscher

Zeichen 1. Juli 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

Meer-Fuertev.3310

Widerstandsfähige Gewitter färben den Horizont.

Regengeprassel.

Die Tage versickern.

Keine Fluchtburg in Sicht.

 

Rebellen des Feuers zischeln im Luftraum.

Siedeglut.

Die Stunden wälzen sich im Sand.

Wehrloses Fleisch verbrennt im Salzdunst.

 

Rabenviolette Ungeheuer kreischen.

Nachtspektakel.

Wenn die Ernte nicht mehr reift,

pflügen die Sterne vergeblich die Furchen.

 

Die Minuten liegen im Leichentuch.

 

 Josef Butscher

Die Zukunft 1. Februar 2011

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
1 comment so far

Nacht liegt über der Erde.
Wie eine Schlange
gierig nach Beute
züngelt und schleicht
die Finsternis.
Mag sie ihr Haupt erheben!
Sie wird zertreten werden.

Siehst du den Streifen des Lichtes
am Horizont?
Behalt ihn im Auge!

Die Zukunft gehört den Hoffenden.

Josef Butscher