jump to navigation

Das Jahr schritt voran 1. November 2020

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , , , , ,
add a comment

Die bunten Blätter

melden: Das Jahr schritt voran.

Ach, mein Leben auch.

Josef Butscher

Spätherbst 1. November 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
add a comment

Sieh wie im Herbst die Sonne leuchtet,
milder als sonst den Landstrich umstrahlt,
wie sie mit Licht und Schatten freundlich
schöne Figuren ans Himmelsrund malt.

Nimm dir die Zeit, die Zeit zu deuten.
Gnade und Friede bringe ins Haus!
Bleibe nicht starr am Wege stehen.
Setze dich heilsam der Wandelkraft aus.

Einsicht, Erkennen ruft zur Reife.
Glimmer und Glanz verschwinden recht bald.
Jetzt, da die Tage kürzer werden,
suche die Herberge, suche den Halt!

Josef Butscher

Segenswunsch 1. November 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
add a comment

Möge dich der Gott der Liebe
freundlich grüßen und dich segnen.
Möge er dir tief im Herzen
täglich neu begegnen.

Möge dich sein Wort erleuchten,
dass du Kraft schöpfst für dein Handeln.
Möge dich das Licht des Lebens
täglich neu verwandeln.

Möge dich sein Geist beschirmen,
Maßstab sein, in Gott zu reifen.
Möge dich des Himmels Weitsicht
täglich neu ergreifen.

Mögen dich die Engel warnen,
dich behüten vor dem Wanken.
Mögen sie dich stets erinnern,
täglich neu zu danken.

Josef Butscher

(Vertont von Herbert Hildebrandt in „Gott, gib uns Achtsamkeit“ und von Wolfgang Grau in „Wir sind Bettler, das ist wahr“)

Ich weiß 1. Dezember 2018

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Herbstbaum-Jaegerstand-2011

Ich weiß,

es liegt Herbstlaub auf meinem Leib.

Doch

ich werde nicht spurlos verwelken.

 

Herr, wenn du kommst,

wird neues Leben grünen.

 

Und mein Leib

wird wie eine feurige Rose lodern.

Josef Butscher

Jahreszeit – Lebenszeit 1. August 2018

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

Felder.Strohballen.-DSC_237

Der Frühling

durchpflügt die Felder.

Der Sommer

lässt das Saatgut wachsen.

Der Herbst

bringt die Ernte ein.

Der Winter

lädt ein zur Ruhe.

 

So sei auch du:

Pflüge, wachse, ernte, ruhe!

Josef Butscher

 

 

 

Wo bleibt die Hoffnung? 1. Oktober 2015

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Strelizie-Menorca-2012-05.-

Die Pflaumen und Birnen
saugen dem Herbst die Süße
aus den Adern
Die Astern malen dünne Streifenbilder
Die Brombeerhecke träumt versonnen vor sich hin
Und wo bleibt die Hoffnung
Sie hat sich verheddert
hockt eingeschüchtert
mit eingefallenen Wangen
im Zweifelgestrüpp …
während die Sterne Liebeslieder lispeln

Josef Butscher

Wenn Mensch den Menschen liebt 1. September 2014

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

Mann-u.-Maedchen.-Kreta-201

Wenn Mensch den Menschen liebt,

feuchtet Labsal das Frühlingsland,

gedeiht die Sommersaat Gnade,

reift die Herbstfrucht Zuversicht,

glitzert der Winterschnee Vergebung.

 

Wenn Mensch den Menschen liebt,

ertönt der Lockruf Segen.

Josef Butscher

An die Sonnenblumen 1. September 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , ,
add a comment

Sonnenblumen-Bl-1342

Sonnenblumen, ihr Werbeträger

für Hobbymaler, Kosmetikartikel,

Stickkissen, Filzpantoffel, Öl und Butter,

ach, ihr werdet unterbewertet!

Hört, ich habe euch rehabilitiert.

Den ganzen Sommer lang

habe ich euch – allen sichtbar –

erhobenen Hauptes

auf euren Feldern schmuckvoll glänzen lassen.

 

Nun, da es Herbst ist,

lasst ihr die Köpfe hängen,

lasst wieder euer Konterfei

auf Produkten ohne Ende vermarkten,

lasst euch wieder unsanft kneten, pressen, quetschen

und als Lebensfreude in die Kaufhausregale stellen.

 

Sonnenblumen,

das treibt mir die Tränen in die Augen.

Was soll ich tun?

Damit meine Trauer nicht öffentlich wird,

verberge ich mein Gesicht

hinter meinem neu erworbenen Plastikbalkonschutz:

Digitaldruck, Motiv Sonnenblumen!

 

Ob euch das freut?

Nächsten Sommer könnt ihr’s mir sagen!

Josef Butscher

 

Das Jahr 30. April 2012

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Wer den Frühling nicht genießt,
weil er die Sommerhitze scheut;
wer sich im Sommer nicht wohlfühlt,
weil ihn die Herbststürme ängstigen;
wer den Herbst nicht auskostet,
weil er die Winterkälte fürchtet;
wer sich im Winter nicht freut,
weil er keinen neuen Frühling erwartet;
der hat aus einem Lebensjahr
ein totes Jahr gemacht.

 Josef Butscher

Jahreszeiten 1. Dezember 2011

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

So gern und immer neu bedacht
der Jahreszeiten Lebensdaten:
Des Frühjahrs Lust zu frischen Saaten,
des Sommers Licht, der Wärme Strahl,
des Herbstes Früchte ohne Zahl
und dann des Winters Festgewand,
wenn Schnee bedeckt das weite Land.

So gern und immer neu bedacht
auch meine Daten, meine Zeiten,
die waren, sind und noch begleiten:
Der Kindheit Spiel, der Jugend Tanz,
der mittlern Jahre schöner Glanz,
das Wachsen, Werden, unbeirrt,
die Neugier, was noch kommen wird.

So gern und nie genug bedacht:
Das Jahr, die Zeit, des Lebens Pracht.

Josef Butscher