jump to navigation

Wenn es Gott nicht gäbe 1. Dezember 2020

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , ,
add a comment

„Wenn es Gott nicht gäbe, müsste man ihn erfinden“, resümierte der Gottesleugner Voltaire.

Da machten sich sogleich die gotterfinderischen Gottesleugner ans Werk. Und was erfanden sie? Zweideutig-geschwätzige Götzen!

Der eindeutig Klartext redende Gott jedoch, „der im Himmel wohnt, lachet ihrer, und spottet ihrer.“ (Psalm 2,4)

Josef Butscher

Wenn du betest 1. Dezember 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , ,
add a comment

Wenn du betest,

zieh keine Show ab und sieh zu,

dass du nicht auf der Leitung stehst!

Wenn du betest,

wirst du nicht wegen

deiner feinsinnigen Worte erhört.

Gott öffnet dir nicht die Tür,

weil du elegant gekleidet bist.

Der Herr bittet dich nicht zu Tisch,

weil du ihm Komplimente machst.

Wenn du betest, wisse auch dies:

Gott ist nicht schwerhörig.

Deshalb erspare dir bitte, ihm deinen Eintopf

lallender Litaneien vorzusetzen!

Ich wünsche dir einen wortkargen Glauben.

Josef Butscher

Du bist ein Gott der Gnaden 1. November 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , ,
add a comment

Du, Herr hast mich erwählt.
Ich leb mit dir verbunden.
Ich hatt’ das Ziel verfehlt.
Nun hab ich heimgefunden.

Ich weiß, dass du mich liebst.
Du bist ein Gott der Gnaden.
Wo du die Schuld vergibst,
strahlt Licht auf allen Pfaden.

Wo du die Schuld verzeihst,
verändert sich das Leben.
Wo sich dein Wort beweist,
wächst Frucht, dich zu erheben.

Josef Butscher

Segenswunsch 1. November 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
add a comment

Möge dich der Gott der Liebe
freundlich grüßen und dich segnen.
Möge er dir tief im Herzen
täglich neu begegnen.

Möge dich sein Wort erleuchten,
dass du Kraft schöpfst für dein Handeln.
Möge dich das Licht des Lebens
täglich neu verwandeln.

Möge dich sein Geist beschirmen,
Maßstab sein, in Gott zu reifen.
Möge dich des Himmels Weitsicht
täglich neu ergreifen.

Mögen dich die Engel warnen,
dich behüten vor dem Wanken.
Mögen sie dich stets erinnern,
täglich neu zu danken.

Josef Butscher

(Vertont von Herbert Hildebrandt in „Gott, gib uns Achtsamkeit“ und von Wolfgang Grau in „Wir sind Bettler, das ist wahr“)

Lieber Gott … 1. Oktober 2020

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

(In einer Kirche ausgelegtes Buch mit Gebetsanliegen)

Bei denen, die etwas läuten hören, klingelt’s meistens zu spät.

Josef Butscher

Komm hervor! 29. August 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Wiese-Wald-2010-05.791

Komm hervor aus deinem Versteck!

Warum

willst du in Enge leben?

Gott gibt deinen Füßen weiten Raum.

Er weiß.

dass du für deine Entwicklung

Bewegungsfreiheit brauchst.

Josef Butscher

 

Strahlkraft 29. August 2020

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , ,
add a comment

Frosch-mit-Tuba-2018-09.267

Gott: Schöpfer des Lebens!

Seine Strahlkraft ist durch nichts

zu übertreffen.

Josef Butscher

Überreich beschenkt 2. August 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Fischerboot-Kreta-2014.5367

Wenn die Menschen voller Fragen

auf zu Gottes Himmel sehn,

hoffen alle auf Erlösung,

auf Erbarmen und Verstehn.

 

Und der Gott, der ihnen zuspricht,

dass sie nicht vergessen sind,

öffnet weit sein Herz, die Arme,

wie ein Vater für sein Kind.

 

Auch wenn sie es kaum erahnen,

was er wann zu tun gedenkt:

Alle, die die Not geschult hat,

werden überreich beschenkt.

Josef Butscher

Du Gott 2. Juni 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , ,
add a comment

Baum-2020-05.5099

Du Gott der Hilflosen und Starken,

sei meine Hoffnung!

Du Gott der Zaghaften und Mutigen,

sei meine Zuflucht!

Du Gott der Traurigen und Lachenden,

sei mein Trost!

Josef Butscher

Leben 1. April 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , , ,
add a comment

Umrankte-Fenster-2011-07.76

Der Morgen kleidet sich in angenehme Kühle

und hofft auf einen guten Tageslauf.

Der Abend wechselt häufig die Gefühle

und hängt sich gerne Bilder der Erinn‘rung auf.

 

So geht es lange nach der vorgestanzten Weise.

Doch erst, wenn uns Erschütterung erschreckt,

erfahren wir, dass in dem Zeitenkreise

auch manche Zacke und so mancher Schlenker steckt.

 

Dann, aus der Bahn geworfen, melden sich die Fragen

nach Schicksal, Fügung; und sie lasten schwer

auf unsern Schultern. Wer kann sie ertragen?

Wer kein Vertrauen hat, der bleibt im Herzen leer.

 

Wir können lernen, guten Mutes hier zu leben,

auch wenn noch Vieles ohne Antwort bleibt.

Denn dies Geschenk ist uns von Gott gegeben,

dass er uns in das große Buch des Lebens schreibt.

 Josef Butscher