jump to navigation

In den Verliesen der Zeit 1. September 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , ,
add a comment

Stelen.Gnadernth.-2.1410

In den Verliesen der Zeit

kann man von Freiheit zwar singen,

doch wer die Freiheit nicht kennt,

erntet nur Frust und Misslingen.

 

Alle sind wir Stück um Stück

in die Verstrickung geraten,

möchten, dass keiner uns misst

an unsern Worten und Taten,

richten uns gern nach dem Trend

und dem Verhalten der Massen:

Gut ist, was allen gefällt,

Spaß haben, nur nichts verpassen.

 

In den Verliesen der Zeit

kann man von Freiheit zwar singen,

doch wer die Freiheit nicht kennt,

erntet nur Frust und Misslingen.

 

Wir sind gebunden und blind,

halten uns selbst für die Größten,

suchen uns eigene Herrn,

aber missachten den höchsten,

geben gern andern die Schuld,

um unser Tun zu begründen,

werden – verantwortungsscheu –

Meister im Ausreden finden.

 

Allen Verliesen der Zeit

fehlen die offenen Türen.

Christus allein hat die Macht,

uns in die Freiheit zu führen.

Josef Butscher

(Vertont von Wolfgang Grau in Gott, gib uns Achtsamkeit, Nr.4)

Menschenzeit 1. Januar 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
1 comment so far

Weinberg-im-Herbst.-2018-11

Ach, wie kurz blüht Menschenzeit,

prall gefüllt mit Frust und Fragen!

Dennoch: Jeder ist bereit,

mehr zu kämpfen als zu klagen.

 

Tief verborgen wächst ein Mut,

unverwandt nach vorn zu blicken.

Jeder sagt sich: Es wird gut,

meine Wegfahrt wird wohl glücken.

 

Dass du siegst, ist gottgewollt.

Er hat’s dir ins Herz gespeichert.

Er will, dass des Glaubens Gold

sichtbar deinen Tag bereichert.

 

Schlucht und Enge weiten sich

und du kannst ins Lichte schreiten.

Kraft und Tröstung werden dich

bis zum jüngsten Tag begleiten.

Josef Butscher