jump to navigation

Das Jahr geht seinem Ende zu 1. Dezember 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
add a comment

Das Jahr geht seinem Ende zu.

Die Schritte werden müder.

Der helle Ton des Lobgesangs

verlangsamt seine Lieder.

Ach ja, obwohl die Tage gleich,

verändert das Empfinden

die Wahrnehmung der kurzen Zeit.

Wer kann das Sein ergründen?

Wir sind auf unsre Leistung stolz,

doch keiner kennt das Morgen.

Es bleibt so vieles rätselhaft,

so vieles noch verborgen.

Wir leben hier und schwinden hin

wie Blütenstaub im Winde.

Ein jeder müht sich Tag um Tag,

dass er den Frieden finde.

Dabei ist längst der Friede da

und bleibt auch auf der Erde.

Als Gott ein Mensch geworden war,

sprach er erneut: Es werde.

Die Rechnung, die der Kläger schrieb,

hat er für uns zerrissen.

Die Sündenschuld ist ausgelöscht,

und rein ist das Gewissen.

So können wir trotz Fraglichkeit

mit Mut der Zukunft trauen,

bis wir, wenn Christus wiederkommt,

ihn als den König schauen.

Josef Butscher

Spätherbst 1. November 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
add a comment

Sieh wie im Herbst die Sonne leuchtet,
milder als sonst den Landstrich umstrahlt,
wie sie mit Licht und Schatten freundlich
schöne Figuren ans Himmelsrund malt.

Nimm dir die Zeit, die Zeit zu deuten.
Gnade und Friede bringe ins Haus!
Bleibe nicht starr am Wege stehen.
Setze dich heilsam der Wandelkraft aus.

Einsicht, Erkennen ruft zur Reife.
Glimmer und Glanz verschwinden recht bald.
Jetzt, da die Tage kürzer werden,
suche die Herberge, suche den Halt!

Josef Butscher

Wunsch 1. Juli 2017

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , ,
add a comment

Zisterzenserkl.-1249

Das wünsche ich dir,

dass täglich in dir bleibe

der Christusfriede.

Josef Butscher

Herz 1. November 2016

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , ,
add a comment

zwei-erdbeeren-2016-08-95

Möge dein Herz, wenn

du zurückblickst, von Friede

und Dank erfüllt sein!

Josef Butscher

Der Herr ist mein Hirte 1. September 2016

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , , , , , , , ,
add a comment

Schafherde.-Kreta-2014.-573

Herr, du bist mein Hirte, du allein.
Keinem sonst will ich die Führung überlassen.

Alles, was ich zum Leben brauche, ist in dir:
Liebe, die meinen Wert bestimmt,
Freude, die mein Wesen erleuchtet,
Friede, der mich stark macht.

Alles, was ich zum Leben brauche, ist in dir:
Langmut, die mich durchhalten lässt,
Freundlichkeit, die mich heiter macht,
Güte, die mir so wohl tut.

Alles, was ich zum Leben brauche, ist in dir:
Treue, auf die ich mich verlassen kann,
Sanftmut, die mich nachsichtig behandelt,
Reinheit, die mich stets an deine Heiligkeit erinnert.

Herr, du bist mein Hirte, du allein.
Keinem sonst will ich die Führung überlassen.
Amen. So sei es.
Und so soll es bleiben auf immer und ewig.

Josef Butscher

Zaghaft 1. August 2014

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

Pflanze-Kreta-2014.6603

Weh!

Vereitelte Jugend,

verlorene Schönheit,

zehrender Schmerz!

 

Der eingekerkerte Friede

liegt auf der Pritsche,

wartet auf Befreiung.

 

Zaghaft huscht

zerbrechlicher Lichtstrahl

über die Wand.

Josef Butscher

Neues Leben 2. Juni 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Meer-Fuerte-3830

Herr, dieses möchte ich:
Dich ehren, wie es dir gebührt.
Und wissen Tag um Tag:
Ich bin von dir geführt.

Mit deiner Segensmacht
gibst du mir Trost und Weggeleit.
Dein Wort der Zuversicht
verändert meine Zeit.

Verändert und gelöst
siehst du auch, was noch schreckt und plagt.
Längst ist der Friede da.
Vergib, wenn ich geklagt.

Du gabst das Leben mir.
Du schufst es neu durch dein Verzeihn.
Herr, deshalb bitte ich:
Lass es ein Lobpreis sein!

Josef Butscher

Friede 1. November 2011

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Friede
durchdringt die Zeit der Liebenden.
Alles Trennende ist überbrückt.
Die Bedürfnisse,
gestützt von den Pfeilern des Vertrauens,
haben den Widerstreit beendet.
Erwarten und Schenken fließen zusammen.
Das Alltägliche ist täglich neu
Anlass zur Überraschung.
Die Prägung der Seele gelangt zur Reife,
und die Schwingung der Sprache mündet
in die Freundlichkeit des Schweigens.

Josef Butscher

Ist es dunkel 2. Januar 2011

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Ist es dunkel um dich her:
Sieh, Licht leuchtet auf!

Erregt dich Unrast und Not:
Bedenk, der Friede ist da!

Zagst du im Blick auf die Zukunft:
Tritt ein in den Tempel des Lobgesangs!

 Josef Butscher

Meer 1. Dezember 2010

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , , ,
add a comment

Meer, du weites Meer,

Unruh und Friede zugleich.

Spiegel der Seele.

Josef Butscher