jump to navigation

Abschied 1. November 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , ,
add a comment

Nun, da der Sommertag abgetreten,
schleicht sich der Nebel ran ungebeten,
flüstert der Wind, nieselt der Regen.
Sacht klettert Schweigen über die Fluren
und verwischt der Erinnerung Spuren.
Jeder eilt dem Verwelken entgegen.

Josef Butscher

Erinnerungen 2. August 2020

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , , , ,
add a comment

Gischt-Gran-C.3726

Erinnerungen:

Vorratskammern des Geistes

in Tagen der Not.

Josef Butscher

Leben 1. April 2020

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , , ,
add a comment

Umrankte-Fenster-2011-07.76

Der Morgen kleidet sich in angenehme Kühle

und hofft auf einen guten Tageslauf.

Der Abend wechselt häufig die Gefühle

und hängt sich gerne Bilder der Erinn‘rung auf.

 

So geht es lange nach der vorgestanzten Weise.

Doch erst, wenn uns Erschütterung erschreckt,

erfahren wir, dass in dem Zeitenkreise

auch manche Zacke und so mancher Schlenker steckt.

 

Dann, aus der Bahn geworfen, melden sich die Fragen

nach Schicksal, Fügung; und sie lasten schwer

auf unsern Schultern. Wer kann sie ertragen?

Wer kein Vertrauen hat, der bleibt im Herzen leer.

 

Wir können lernen, guten Mutes hier zu leben,

auch wenn noch Vieles ohne Antwort bleibt.

Denn dies Geschenk ist uns von Gott gegeben,

dass er uns in das große Buch des Lebens schreibt.

 Josef Butscher

 

Du Handwerker Mensch 1. Februar 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Du Handwerker Mensch mit der Kurbel in der Hand,

was willst du tun?

Du kannst die Zeit nicht beherrschen.

Ständig ist sie in Bewegung.

Mal geht sie zurück –

Das nennt man Erinnerung.

Mal bewegt sie sich vorwärts –

Das nennt man Phantasie.

Dazwischen vibriert das verlustreiche Heute –

Chance genannt.

 

Du Handwerker Mensch,

wer bist du?

Wollte einer diese Frage beantworten,

müsste er das Wesen der Zeit erklären können.

Josef Butscher

Versunkene Wege 1. Dezember 2015

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Haeuserreihe-Gran-Canaria-7

Versunkene Wege der Erinnerung:
Niemandsland,
Wunderland.

Geröllhalden und Schluchten,
fruchtbare Ebenen;
Sträucher des Zweifels,
Blumen der Zuwendung.

Versunkene Wege der Erinnerung:
Grenzüberschreitungen
ins Licht.

Josef Butscher

Wenn die Erinnerung 1. April 2014

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

Segelschiff-u.-Leuchtturm.-

Wenn die Erinnerung

an die dunklen Stunden

abfällt

wie eine ungenießbare Frucht,

der brodelnde Graben der Unruhe

sich besänftigt,

nach dem Dickicht der Befürchtungen

die Lichtung sichtbar wird,

ist die Verstoßung

nicht vollzogen.

 

In die hellen Wolken

steigt auf

die Taube der Gnade,

und auf den Wogen des Winds

setzen Friedensboten

das Segel.

Josef Butscher

Wer befreit mich? 1. Februar 2014

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Zugmaschine-Menorca_9448

Vergangen – und doch nicht vergangen –
das ist die Plage der Zeit.
Erinnerungen steigen auf,
Versäumnisse bedrängen,
Fehlentscheidungen belasten.

Schlaflose Nächte. Hektische Tage.
Wirrnis.

Ist die Vergangenheit eine Zeit,
die sich in der Gegenwart ständig wiederholt?
Wer befreit mich
aus der Sklaverei der Selbstverurteilung?

Josef Butscher

Du suchst die Ruhe 2. März 2010

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , ,
add a comment

Du suchst die Ruhe,
doch der Weg dorthin bleibt dir versperrt.
Drohgebärde ängstigt dich.
Fahle Wintersonne macht dich frösteln.
Die Stunde der Klaglosigkeit
schlägt nicht. 

Doch erfuhrst du Frühjahr!
Nie verblichene Erinnerung.

Erinnerung, weil sie wurzelt,
findet sich wieder im Geäst des Vertrauens.

Josef Butscher

Erinnerung 30. März 2009

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags:
add a comment

w-110hagebutten-im-rauhrei

 

Erinnerung kann
Bitterkeit nähren,
Resignation verfestigen,
Feuer in Asche verwandeln.

 

Erinnerung kann
Dankbarkeit erzeugen,
dem Leben Leuchtkraft verleihen,
aus Staub Goldkörner waschen.

 

Erinnerung:
gefährlich, heilvoll, rätselhaft.

 

Josef Butscher