jump to navigation

Alle Tage 1. Januar 2017

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , , , , ,
add a comment

pavillon-menorca-2012-107

Manche Tage werden zum Feuerschweif
und erleuchten den Himmel,
manche zum Gewitter und Erdbeben.
Manche Tage werden zu Wasser
und befeuchten die Felder,
manche erstarren zu Zement.

An manchen Tagen
wirst du um Monate jünger,
an anderen alterst du um Jahre.
An manchen Tagen
springen die Antworten auf wie Knospen,
an anderen bleiben dir schon die Fragen
als Pfeile im Körper stecken.

Ob du ruhst, gehst, fliegst, fällst:
Du bist Würfel und der Gewürfelte,
Arbeit und Schlaf,
Strömung und Ankerplatz,
Wolke und Wind,
Aussaat und Frucht,
Notenschrift und Stimme.
Und das immer zugleich.

Nach satter Vergangenheit
wartet die hungrige Zukunft.
Alle Tage sind unantastbar,
rätselhaft, heilig.

Josef Butscher

Werbeanzeigen

Anker 1. September 2012

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , , ,
add a comment

Nachts bis zum Morgen

nie fern die Gefahr auf See.

Nie ohne Anker.

Josef Butscher

Anker 26. August 2009

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , ,
1 comment so far

BrandungTen-98.-180-

Nicht über das Unverfügbare
bestimmen wollen,
nicht vor dem
Unzugänglichen
erschrecken,
Grenzen nicht leugnen.

Sich aber
für das Unverfügbare
bereit halten,
dem Unzugänglichen
auf den Fersen bleiben,
den Rand der Begrenzung
nach vorne schieben.

Den Anker
unzerstörbarer Hoffnung
in die Tiefe
senken.

Josef Butscher