jump to navigation

Schönes erfassen 1. März 2019

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , , , , , ,
trackback

 

Bougainvillea.-Kreta-2014.6.jpg

Schwungvoll-schöner Schwalbenflug:

Bild aus Kindheitstagen.

Sah das Schauspiel nie genug,

stand nur bebend, staunend da,

war entzückt und träumte.

Was an Schrecklichem geschah,

gnädig ich versäumte.

 

Ahnte nichts von Krieg und Tod,

konnte schutzvoll leben,

hatte Obdach, hatte Brot,

sah nur Liebe Stund‘ um Stund‘

durch die Lüfte fliegen,

sah die Blumen frisch und bunt

und das Korn sich wiegen.

 

Sah mich nie am Sehen satt.

Das ist so geblieben. –

Selig, wer noch Augen hat,

hell und wachsam wie ein Kind,

Schönes zu erfassen,

ohne sich vom Zeitenwind

blind verführn zu lassen!

Josef Butscher

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: