jump to navigation

Zuletzt 1. Februar 2016

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , , ,
trackback

Küste-Fuerteventura.-3754.jpg

Die Wasserflut zerbarst das Feste,
der Sturm verwirbelte die Äste,
die Sonne brannte Land zur Wüste ein,
und wer sonst sorglos war, begann zu schrein.

Doch bald erstand das Leben wieder,
spross Grün, man hörte Vogellieder,
das Feld erblühte und ein zartes Licht
umfing das überraschte Angesicht.

Zerstörung hat die Macht verloren.
Du bist zum Leben auserkoren.
Mag alles fallen, stürzen und vergehn:
Zuletzt wirst du den Himmel offen sehn.

Josef Butscher

(Aus der Neuerscheinung “Zur Hoffnung befreit”, Seite 41.

Siehe: http://www.josef-butscher.de/aktuelles/aktuelles.htm)

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: