jump to navigation

Versuch 3. März 2013

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Strand-Gr.C.5910

Versuch,
eine Spur zu treten,
in der Spur zu bleiben,
eine zu hinterlassen.

Versuch,
eine Spur zu entdecken,
eine zu verfolgen,
eine zu verwischen.

Versuch,
mich zum Spuren zu bringen.

Versuch,
mich von der Spurensuche abzulenken.

Josef Butscher

Hilf dir 3. März 2013

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , ,
add a comment

Gr.-C.-zerkl.-Tal-5772

Hilf dir selbst
vergiss es
vergiss es nie
steck es weg
wirf es weg
laufe
lass laufen
hole es ein

Hilf dir selbst
lass sehen
lass hören
schrei auf
schrei los
hau ran 
bleib dran
hau drauf

Hilf dir selbst
leg ihn aufs Kreuz
nagle ihn fest
glaube an nichts

Hilf dir selbst
pack es
packe aus
packe ein

Hilf dir selbst
nicht
erst dann hilft dir Gott

Josef Butscher

Du hast dich verirrt 3. März 2013

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , , , ,
add a comment

2012-04-Ginster-...9186

Du hast dich verirrt.

Lausche dem Geiste, dem Wind!

Er zeigt dir den Weg.

Josef Butscher

Nichts ist aussichtslos 3. März 2013

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , ,
add a comment

Gegenst.-Geöffnetes-Tor-193

Nichts ist aussichtslos. Mensch und Welt sind und werden erlöst.

Josef Butscher

Geboren. Wozu? 3. März 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , , ,
add a comment

Men-Tor-9563

Geboren. Wozu?
Leben. Wofür?
Was gibt meinem
Dasein Sinn?

Das Leben: Sackgasse
ohne Wendemöglichkeit?
Sog in den dunklen Strudel
Tod?

Wir irren umher und sind Suchende,
bis wir eines Tages erfahren,
daß wir in Jesus Christus schon
Gefundene sind.

Josef Butscher

Morgen 3. März 2013

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Bl-umen.viol.-Blüten-0507

Morgen beginnt heute.

Josef Butscher

Gott des Friedens 3. März 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Fr-Blütenzweig.-0668

Mein Geist, o Herr,
ist tief berührt
von deiner Friedensmacht.

Täuschende Betriebsamkeit
ist entlarvt,
aufgetürmte Befürchtungen
sind bezwungen,
tosende Ströme
von Irrungen und Windungen
sind verebbt.

Ich gehe
ohne Hast und Furcht.
Du
bist ein Gott des Friedens,
und Friede wohnt in mir.

Josef Butscher