jump to navigation

Lärm 1. Februar 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Schild-Verbot-der-Einfahrt.

Lärm:
Affenspiegel der Hybris,
gierige, zehrende Schwindsucht,
aufgeblähter Hungerbauch.

Den Grenzwall zerstört,
das Feld der Stille verseucht,
die Bewohner in die Flucht gejagt.

Lärm.
Mordslärm.
Massengrab Lärm.

Josef Butscher

Zerbrochen 1. Februar 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Steine-Men-9679

Mein
Tag
ist
zerbrochen
in
lauter
kleine
Stücke.

Ist jemand da, der mir meinen Tag
wieder zusammensetzt,
der mir wieder Ganzheit schenkt?

Josef Butscher

Weites, blaues Meer 1. Februar 2013

Posted by josefbutscher in Haiku.
Tags: , , ,
add a comment

Liegestühle.Meer-Kr.-0990

Weites, blaues Meer.

Sanft das Wiegen der Wellen.

Fernweh im Herzen.

Josef Butscher

Groß ist das Wunder allein 1. Februar 2013

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Bougainv.-gr.-Geländer-Kr.0

Dasein ist Zeit der Gnade,
Wachstum ein Prozess,
doch Reife und Frucht
sind nicht nur Ergebnis der Zeit.

Niemand gewinnt,
wo er gewinnen will.

Das Geschehnis der Wandlung,
fern und schön wie die Sonne,
entzieht sich
den Gesetzen des Denkens.

Bedeutsam ist nicht das Erklärliche.
Groß ist das Wunder allein.

Josef Butscher

Gelassenheit 1. Februar 2013

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Stühle-vorm-Haus.-Kr.-1667

Ein Zeichen des Erlöstseins ist die Gelassenheit.

Josef Butscher

Im Frieden sein 1. Februar 2013

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Hang-am-Meer.-Kr.-1177

Im Frieden sein.
Nicht rebellieren,
sich nicht
einschüchtern lassen,
nicht
hartherzig werden,
nicht
aufgeben,
sondern:
an den Widrigkeiten
erstarken,
im Aufwind bleiben
und
der Leuchtspur
der Liebe folgen.

Josef Butscher

Ein Grashalm 1. Februar 2013

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Gräser.-2011-08.-8077

Ein Grashalm Gottvertrauen gibt mir mehr Sicherheit als eine Festung Selbstvertrauen.

Josef Butscher