jump to navigation

Die Wahrheit 30. April 2012

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Die Wahrheit scheut nicht den Wind und das Licht der Öffentlichkeit.

Josef Butscher

Gegen den Perfektionismus 30. April 2012

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags:
add a comment

Ich habe mir vorgenommen, etwas falsch zu machen. Und ich muss sagen: meistens gelingt es mir.

Josef Butscher

Erfolgszwang 30. April 2012

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Erfolgszwang ist die Drucktaste der Verlierer.

Josef Butscher

Das Jahr 30. April 2012

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Wer den Frühling nicht genießt,
weil er die Sommerhitze scheut;
wer sich im Sommer nicht wohlfühlt,
weil ihn die Herbststürme ängstigen;
wer den Herbst nicht auskostet,
weil er die Winterkälte fürchtet;
wer sich im Winter nicht freut,
weil er keinen neuen Frühling erwartet;
der hat aus einem Lebensjahr
ein totes Jahr gemacht.

 Josef Butscher

Unverbesserlicher Optimist 30. April 2012

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Einer, der das halb geleerte Glas schon wieder voll sieht.

Josef Butscher

Höre. Warte 30. April 2012

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Höre
Warte
Empfange

Höre
Warte
Sprich

Höre
Warte
Danke

Josef Butscher

Bitte 30. April 2012

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Herr, dein Geist
regiere mich,
Herr, dein Wort
erleuchte mich,
all mein Leben atme Dank,
forme sich zum Lobgesang!

Josef Butscher

Leben erwacht 4. April 2012

Posted by josefbutscher in Gedicht mit Foto.
Tags: , , ,
add a comment

Leben erwacht!
Der Winterschlaf
hat ausgeschlafen.
Licht lächelt
wohligen Lufthauch herbei.
Blattspitzen
spitzen die Ohren.
Verhaltene Laute
summen ein Frühlingslied.

 Josef Butscher

Vielleicht 4. April 2012

Posted by josefbutscher in Meditation mit Foto.
Tags: , , , ,
add a comment

Vielleicht gibt es –
mehr als wir ahnen –
in tatenloser Zeit zu tun.

Stille werden.
Zur Besinnung kommen.
Seinen Standort überprüfen.
Kräfte sammeln.

Fragen und Forschen.
Pläne legen.
Sich nicht irritieren lasen.
Den Verlockungen widerstehen.

Vertrauen üben.
Warten. Beten.
Bereit sein.

Vielleicht ist –
mehr als wir ahnen –
tatenlose Zeit verordnete Zeit.

Josef Butscher

Jugend, Alter 4. April 2012

Posted by josefbutscher in Aphorismus mit Foto.
Tags: ,
add a comment

Die Jugend ist außer sich. Das Alter hat’s in sich.

Josef Butscher